social movie night

Samstag, 13. Dezember 2014 |

In Berlin gibt es die Möglichkeit hin und wieder ein paar Filme in Form der "Social Movie Night" früher zu sehen als sie in deutschen Kinos gezeigt werden. Robert Hofmann ist auf YouTube mit seinem Kanal DVDKritik tätig und hat mit dieser einen Social Movie Night vielleicht alle anderen in den Schatten gesprengt. Ich kann es leider nicht beurteilen, weil ich die meisten nur von Youtube-Videos kenne - aber ich durfte am 11. November bei Mockingjay im alten Kraftwerk Berlin dabei sein.

Wir waren pünktlich um 14:30 Uhr am Kraftwerk, in dem einige Szenen aus dem Film gedreht wurden. (Für Distrikt 13 - andere Szenen aus Distrikt 8, dem Kapitol und Distrikt 2 wurden ebenfalls in Berlin gedreht.) Ganz so viele Leute, wie ich erwartet habe, waren gar nicht dort, aber umso besser. Wir mussten auch nicht lange warten, bis wir auf das Gelände durften, um unsere Bändchen abzuholen (ich fühl' mich immer so toll, wenn ich VIP-Bändchen kriege, haha), bevor es an die nächste Schlange ging, ins Gebäude rein, das abgedunkelt und mit vorrangig roten Lichtern bestückt war. Neben Robert waren auch noch zwei andere YouTuber vor Ort, die das Ganze zu Dritt als Paten organisiert haben. LeFloid, Daaruum und Robert haben neben Friedenswächtern Fotos mit den Fans gemacht, nachdem man dem Original Filmstück von Distrikt 13 vorbei gelaufen ist, bevor es zur "Pre-Party" ging. In der Mitte des Raumes, der übrigens ziemlich überwältigend ist durch die Atmosphäre, die dort herrscht, hat man einen riesigen Mockingjay aus Metall aufgehangen. Das alleine sah schon ziemlich cool aus. Getränke und Essen gab es kostenlos (Dunkin' Donuts!), was an und für sich schon hervorragend war, aber das alles war auch noch superlecker. Man konnte in Ruhe Fotos machen, nachdem man seine Garderobe abgegeben hat, sich umschauen, mental vorbereiten und generell einfach mal die Eindrücke in sich aufnehmen und genießen. Währenddessen haben wir Donuts gegessen, Sachen getrunken, Max aka Frodoapparat ausversehen fast umgerannt und Florian aka LeFloid an uns vorbei laufen lassen ohne ihn anzusprechen, weil ich sowas einfach nicht kann. (Dabei scheint er ein total sympathischer Mensch zu sein; schaut euch einfach mal seinen Kanal an, den ich jetzt schon seit längerer Zeit verfolge.)



Um 15:30 Uhr kam schließlich die in der eMail versprochenen Überraschungen: in Form von Elizabeth Banks, die als Gast dabei war und sich den Fragen der Fans gestellt hat. Sehr sympathische Frau; ich hab' sie damals schon auf der Filmpremiere zum ersten Film hier treffen dürfen. Währenddessen stand ich noch eine ganze Weile neben Robert aka Robbubble herum, der mit seinen Freunden in aller Seelenruhe Donuts gegesen hat. (Und auch hier hab' ich mich wieder nicht getraut irgendetwas zu sagen. YouTuber kommen einem einfach noch mehr wie völlig normale Menschen vor, wenn man sie da stehen sieht?! Und ich bin sowieso ein total schüchtern Mensch, es ist schrecklich.) Man durfte anschließend schon nach oben gehen, um die Kameras abzugeben (strenge Vorschriften, war immerhin ein Screening Tage vor der Premiere) und sich anzustellen für die Metalldetektoren. Von oben hörte man dann allerdings irgendwann Musik; Lordes Yellow Flicker Beat, auch auf dem Mockingjay Soundtrack vorzufinden. Wir haben uns an die Brüstung gestellt und hatten einen perfekten Blick auf den Mockingjay in der Mitte, der kurz nach Anfang des Liedes in Flammen aufging. (Zu sehen auch hier.) Richtig, richtig genial. Gänsehaut vorprogrammiert.

Wir durften dann endlich in den Raum, in dem etliche Stühle aufgebaut worden sind. Nicht die gemütlichsten, aber es ist immerhin ein leerstehendes Kraftwerk und kein Kinosaal. Es war jedenfalls Platz für jeden da und wir hatten wahrscheinlich die besten Plätze überhaupt. Bevor der Film losging flimmerte noch eine persönliche Nachricht von Donald Sutherland über die Leinwand und dann konnten wir uns zurücklehnen und die zwei Stunden genießen, die viel schneller vergangen sind als gedacht.



Nachdem alles vorbei war gab es noch diverse Interviews und in einem kleinen Zelt im Hinterhof kostenlose Catching Fire DVDs unterschrieben von den "kleineren" YouTubern, die ebenfalls als Gast dort waren. War auf jeden Fall nett. (Meine DVD ist von Frodo und den Spacefrogs verziert; Frodo hat seinen Namen extra nochmal ordentlich geschrieben mit einem Pfeil zu seiner ersten Unterschrift, weil die nicht lesbar war, haha.) Wir sind relativ schnell danach nach Hause gefahren, weil wir beide am nächsten Morgen wieder arbeiten mussten, aber es war definitiv eine Erfahrung wert. Eine, die ich gar nicht missen möchte - auf jeden Fall immer wieder gerne!

Kommentare:

  1. Wow ich beneide dich so darum :D Da wär ich auch so gern dabei gewesen. Die Bilder mit dem brennenden Mockingjay hab ich gesehen, schon allein da hatte ich Gänsehaut. Dabei gewesen zu sein, muss mindestens 100x besser gewesen sein. Ist bestimmt auch ein tolles Gefühl, durch so einen Drehort zu gehen :)

    AntwortenLöschen
  2. Uuuh, das sieht cool aus, da muss ich wohl doch öfter mal die Augen offen halten und auch mal bei Youtube reinschauen. Ich durfte vor einer Weile die Fanpreview von Maze Runner besuchen und das fand ich schon toll. Echt stimmungsvolle Bilder!

    AntwortenLöschen

 
Template by Tenzi, Decemberblog / Graphics and code changes by me / Impressum